Pulsoximeter Test 2016 – Tipps & Empfehlungen

Der Pulsoximeter misst zuverlässig den Puls

Ein Pulsoximeter ist ein medizinisches Gerät, welches den Puls und die Sauerstoffsättigung im kapillaren Blut misst.

Was ist ein Pulsoximeter ?

Pulsoximeter TestIn TV-Medizinserien während Operationen ist immer ein Clip auf einem Finger des Patienten zu sehen, ein Fingerpulsoximeter, mit dem unblutig und komplett schmerzfrei,die Sauerstoffsättigung im Blut gemessen wird. Der Körper braucht ständig eine bestimmte Menge Sauerstoff, welche die Organe im ganzen Körper versorgt. Die optimale Menge an Sauerstoffsättigung im Blut beträgt zwischen 94 und 98 Prozent. Bei künstlichen Beatmungen wird die Sauerstoffsättigung bei Intensiv- und Notfallpatienten und im Operationssaal mit Hilfe des Pulsoximeter routinemäßig überwacht. Ein Clip wird über einen Fingernagel geklemmt, und durchleuchtet den Finger auf der einen Seite. Auf der anderen Seite misst ein Fingerpulsoximeter mit einem Sensor, welche Lichtanteile durch den Finger gedrungen sind und welche absorbiert wurden. Je nachdem welchen Sättigungsgrad das Blut mit Sauerstoff aufweist, kommen unterschiedlich große Lichtanteile durch den Finger. Daraus errechnet der Oximeter den Sauerstoff-Sättigungswert und zeigt ihn an.

Wie funktioniert der Oximeter?

Ein Pulsoximeter misst über die Lichtabsorption und über die Durchleuchtung der Haut die arterielle Sauerstoffsättigung im Finger. Dies kann zwar an Körperstellen durchgeführt werden, wie beispielsweise am Finger, am Zeh oder am Ohrläppchen. Die Oximeter wurden jedoch speziell für die Messung am Finger entwickelt. Im Inneren des Fingerpulsoximeter sitzt eine Lichtquelle, die infrarote Lichtwellen mit etwa 900 nm und rote Lichtwellen mit 660 nm ausstrahlt, sowie ein Lichtsensor, welcher die absorbierten Lichtanteile misst. Während einer Pulswelle werden sogar zwei Messwerte ausgerechnet, das sauerstoffarme Hämoglobin Desoxyhämoglobin und das Gesamthämoglobin. Diese werden zueinander ins Verhältnis gesetzt und so bei der Messung die Sauerstoffsättigung berechnet. Der errechnete Wert wird als SpO2-Wert angegeben und ist die pulsoxymetrisch gemessene Sauerstoffsättigung. Dieser Wert wird dann auf dem Display des Oximeter angezeigt. Einige Fingerpulsoximeter besitzen eine Alarmfunktion, welche Alarm auslöst, sobald die Sauerstoffsättigung unter bestimmte, vorher eingestellte Werte fällt.

Anwendung Pulsoximeter

Die Anwendung vom Pulsoximeter

Anwendung  vom Pulsoximeter

Pulsoximeter werden in Arztpraxen, sowie in Krankenhäusern und Rettungswagen, wie auch zu Hause verwendet. Mit dem Oximeter erfolgt die Sauerstoffsättigung ganz einfach, wie sich im Pulsoximeter Test zeigte. Bei einem Fingerpulsoximeter wird das Gerät in Betrieb genommen. Dann wird der Finger in einen Clip gelegt und drei bis fünfzehn Sekunden gewartet. Dann wird der SpO2 Wert am Display angezeigt. Vor der Inbetriebnahme lohnt sich ein Blick in die Bedienungsanleitung. Das Einsatzspektrum ist vielfältig. Der Anwendungsbereich des Fingerpulsoximeter findet nicht nur noch im medizinischen Einsatz statt. Egal ob Herz- oder Asthmakranke oder pflegebedürftige Menschen oder doch der gesunde Privatanwender mit höherem Interesse an seinen Gesundheitsdaten der Oximeter kommt überall zum Einsatz. Selbst Höhensportler verwenden dieses Gerät

Was heißt SpO2 und bpm?

Grafische Darstellung

Grafische Darstellung SpO2 und bpm

Der Wert SpO2 wird über den Oximeter bestimmt. Bei SpO2 steht das S für die Sättigung (S), p ist der Puls und O2 gibt den Sauerstoff an. Je höher der Wert ist, desto mehr rote Blutkörperchen im Körper sind mit Sauerstoff angereichert. Idealerweise liegen die errechneten Werte bei 95 – 99 Prozent. Ein Mangel an Sauerstoff liegt bei einer Sauerstoffsättigung von unter neunzig Prozent vor. Kompakte Fingerpulsoximeter bieten zuverlässige Messergebnisse für den privaten Anwender. Fast alle Geräte, welche im Pulsoximeter Test getestet wurden, erlauben zusätzlich eine Pulsfrequenzkontrolle. Der Puls wird mit bpm dargestellt und bezeichnet die Beats per Minute, also die Schläge pro Minute. Die Pulsfrequenzist stark vom Alter abhängig und beträgt bei Erwachsenen 60 – 80 bpm, bei Kindern ist der Wert höher.

Pulsoximeter Werte

Hier folgen übersichtlich die allgemeinen bmp und SpO2 Normwerte und deren Grenzwerte.

Kinder Jugendliche Erwachsene Senioren
99 - 100 % 99 - 100 % 94 - 98 % 94 - 98 %
100 - 140 % 85 - 90 % 60 -80 % 80 -85 %

Der Sauerstoffgehalt hängt von vielen Faktoren, wie Rauchen, Drogenmissbrauch, Sport und vielem mehr ab. Es besteht kein Grund zur Sorge, wenn der Sauerstoffgehalt nicht auf Hundert Prozent ist, denn nur sehr wenige Menschen haben dieses hundertprozentige Ergebnis.

Ist die Sauerstoffsättigung bei Rauchern höher als bei Nichtrauchern?

Bei dem Pulsoximeter Test wurden mit dem Oximeter Werte von Raucher und Nichtraucher Patienten gemessen.
Die Sauerstoffsättigung bei Rauchern liegt deutlich unter dem Wert von Nichtrauchern. Beim gesunden Menschen, der nicht raucht, beträgt der SpO2 Wert zwischen 96 – 98 Prozent. Bei einigen Rauchern kann jedoch auch ein höherer Sauerstoffsättigungswert festgestellt werden. Warum ist das so? Dies liegt an dem Kohlenmonoxid, welches mit jeder Zigarette eingeatmet wird. Dieses geruchlose und giftige Gas gelangt über die Lunge in das Blut. Dort bindet es sich anstatt des Sauerstoffs, an das Hämoglobin und beeinflusst den Sauerstofftransport im Blut. Der Pulsoximeter Test ergab, dass durch diese Bindung von Kohlenmonoxid an das Hämoglobin die Pulsoximeter getäuscht werden und als Ergebnis eine verfälschte hohe Sauerstoffsättigungsrate anzeigen. Der Oximeter setzt voraus, dass das Hämoglobin zu Hundert Prozent gesättigt ist, und weiß nicht, dass es sich um Kohlenmonoxid handelt und nicht um Sauerstoff.Dieser prozentuale Anteil im Blut, der mit Kohlenstoffmonoxid belegten Hämoglobins wird als Kohlenmonoxid-Hämoglobin bezeichnet.

Messgenauigkeit

Im Pulsoximeter Test wurde fest gestellt, dass der Oximeter sehr zuverlässig im Bereich zwischen 70 und 100 Prozent die Sättigung misst. Die Fingerpulsoximeter können nur versagen, wenn die Durchblutung am Ort der Messung zum Beispiel durch kalte Hände oder bei niedrigem Blutdruck eingeschränkt ist. Zudem können Bewegungen der Hand die Signalübertragung leicht stören Dunkel lackierte oder künstliche Fingernägel sowie Nagelpilz können die Ergebnisse des Oximeter verfälschen.
Fehlerhafte Messungen können bei einer Vergiftung mit Rauchgasen entstehen oder durch bestimmte Medikamente. Insgesamt trägt das Überwachungsverfahren mit dem Pulsoximeter sehr zur Sicherheit der Patienten bei ist heutzutage in der heutigen Anästhesie und Intensivmedizin ein wichtiger Bestandteil.

Kaufkriterien für einen Oximeter

Wer sich das beste Oximeter für seine Ansprüche kaufen möchte, profitiert von dem Pulsoximeter Test, der zeigte, auf welche
Kriterien man beim Kauf achten sollte. Möchte man ein qualitativ Pulsoximeter günstig erstehen, sollte man sich für einen Onlinekauf entscheiden. Der Vorteil darin besteht daraus, dass ein großer Oximeter Vergleich möglich ist und die Geräte einem Pulsoximeter Test unterzogen wurden. Im Fachhandel hingegen kann man sich umfassend beraten lassen und vor Ort einen Blick auf die Grafik des Bildschirms werfen. Ein Fingerpulsoximeter ist ein ganz nur auf die Funktion definiertes Medizinprodukt. Optisch wird dem Pulsoximeter eher wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Moderne Pulsoximeter für den privaten Gebrauch sind schon zu Preisen zwischen 20 und 300 Euro erhältlich. Im Pulsoximeter Test zeigte sich, dass namhafte Hersteller von Fingerpulsoximeter die errechnete Sauerstoffsättigung und die ermittelte Herzfrequenz mit der Möglichkeit verbinden, die gemessenen Daten mittels USB- oder Bluetooth-Schnittstelle auf den PC oder mobile Endgeräte zu übertragen. Dort werden sie ausgewertet oder mit dem Arzt geteilt. Wer sportlich ambitioniert ist, sollte beim Kauf darauf achten, dass der Pulsoximeter mit einem Halteband oder einer Gürteltasche ausgestattet ist. Besonders für Sportarten wie Bergsteigen, Sportfliegen oder Skifahren ist diese sehr vorteilhaft. Im Pulsoximeter Test schnitten Geräte mit einem sehr gut ablesbaren OLED Display besonders gut ab. Zudem wurden Pulsoximeter mit Langzeitmessung, Batteriestandsanzeige und Abschaltautomatik positiv hervor gehoben. Fingerpulsoximeter mit einer Messtoleranz bis drei Prozent sind optimal. Der Pulsoximeter Test ergab, dass ebenfalls Fingerpulsoximeter für den Höhensport sehr präzise Sauerstoffmessungen erzielen und absolut einen Kauf wert sind. Möchte man einen Pulsoximeter bei Aktivitäten im Freien nutzen, dann sollte man Kauf darauf achten, dass er absolut wasserdicht ist.

Was misst ein Pulsoximeter?

Die Zellen des Körpers brauchen eine gewisse Menge an Sauerstoff, um einwandfrei zu funktionieren. Die roten Blutkörperchen also die Erythrozyten leiten den Sauerstoff über das Blut in die Organe bis hin zu jeder einzelnen Zelle.Diese Sauerstoffsättigung, welche mit dem Fingerpulsoximeter gemessen wird, ist der Prozentanteil des gesamten roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin) im Körper, an den der Sauerstoff gebunden ist. Der zugehörige Messwert wird kurz als SPO2-Wert bezeichnet. Dieser Wert ist bei bestimmten Herz- und Lungenerkrankungen sehr wichtig. Der Pulsoximeter zeigt zudem die Pulsfrequenz an, welche durch das durch den Herzschlag verursachte Pulsieren der Blutgefäße erzeugt wird. Das Oximeter zeigt den SpO2 Wert in Prozent an. Dieser sagt aus, wie hoch der Anteil des mit Sauerstoff beladenen Hämoglobins am gesamten Blut ist.

Wer hat Verwendung für einen Pulsoximeter?

Pulsoximeter wurden in erster Linie für Menschen mit Lungen- und Herzerkrankungen entwickelt, damit diese ihre lebenswichtigen Werte stets kontrollieren können Doch mittlerweile greifen auch immer mehr Hobbysportler auf Fingerpulsoximeter zurück, um die wichtige Sauerstoffsättigung im Blut zu überwachen. Dies ist besonders in Höhenlage, absolut lebenswichtig für die Atmung. So wird dank Fingerpulsoximeter die Leistung und die Gesundheit im Überblick zu behalten.

Die wichtigsten Gründe, bei denen ein Oximeter verwendet wird, sind wie folgt:

  • Herzinssufizienz, oder ein Herzfehler
  • Lungenerkrankungen
  • Asthma, oder eine verringerte Atmung
  • Schlafapnoe
  • erhöhter Sauerstoffverbrauch durch körperliche Anstrengung
  • Die Messung ist bequem und schmerzfrei
  • Höhenflüge von Piloten

Pulsoximeter an welchem Finger messen?

Sehr oft stellt man sich die Frage, an welchem Finger der Oximeter angeschlossen werden soll. Üblicherweise sollte immer der Zeigefinger egal ob von der linken oder der rechten Hand genommen werden. Die Unterschiede sind kaum nennenswert, da sich der Fingerpulsoximeter jeder Fingerstärke anpasst. Für Baby oder Kleinkinder gibt es spezielle Oximeter, die extra klein sind. Der Pulsoximeter kann bei sehr kleinen Kindern aber auch am Ohrläppchen oder am Fuß angeklemmt werden und liefert exakte Ergebnisse.

Was sagen andere Warentests?

Zahlreiche Warentests haben unterschiedlichste Pulsoximeter mit einem Pulsoximeter Test unter die Lupe genommen und diese durchgehend mit sehr gut bewertet. Die Puls und Sauerstoffsättigung des Blutes werden präzise per Lichtsensor an der Fingerkuppe gemessen. Diese handlichen Geräte können dank eines eingebauten Display auch unterwegs optimal zum Einsatz kommen. Testsieger war eindeutig der Pulsoximeter Pulox PO-300. Das handliche Gerät mit dem drehbaren OLED Display lieferte exakte Fingermessungen. Der Oximeter ist mit einer Alarmfunktion ausgestattet und bietet eine Übertragung der Messdaten via USB an, sowie eine Datenspeicherung am Computer. Die Helligkeit ist regulierbar und der Pulox PO-300 wird mit Software und Kabeln geliefert. Das Pulox PO-300 ist für Alt und jung sehr einfach zu bedienen, da man mit nur einem Knopfdruck die Messung starten kann. Des Weiteren wurde dieser Oxymeter im Pulsoximeter Test zum Testsieger gekürt, da der Fingerpulsoximeter über eine Alarmfunktion verfügt, welche die Grenzwerte sowie die Pulsfrequenzton individuell festlegt und mit akustischer Wiedergabe die Werte anzeigt. Die SpO2 Werte werden von 35 – 99 Prozent gemessen. Der Puls Ratio Messbereich bei dem Oximeter ist mit 30 – 250 bpm sehr weit ausgelegt und für alle Situationen optimal geeignet. Der Lithium-Polymer Akku dieses Oximeter erlaubt einen sensationellen Dauerbetrieb von bis zu 24 Stunden.

Worauf muss bei der Messung beachtet werden?

Damit die Messung mit dem Pulsoximeter genaue Ergebnisse liefert, muss einiges beachtet werden. Tragbare Geräte funktionieren mit Batterien und sind vom richtigen Ladezustand der Batterie abhängig Aus diesem Grund sollte verwendet immer die Batteriekapazität überprüft werden, damit es zu keinen verfälschten Ergebnissen kommt. Wenn der Sensor des Fingerpulsoximeter keinen Puls erkennt, kann möglicherweise ein übermäßiges Umgebungslicht wie zum Beispiel ein Infrarot-Wärmestrahler die Ursache dafür sein, da er den Lichtsensor blockiert. Eine erneute Anwendung des Sensors oder eine Abschirmung des Sensors mit einem Handtuch löst dieses Problem

In sechs Schritten zur korrekten Messung.

  1. SchrittMit dem entsprechende Pulsoximeter, das für die eigenen Bedürfnisse passt wird gemessen. Es gibt zahlreiche verschiedene Typen von Pulsoximeter . Zu den beliebtesten gehören Fingerpulsoximeter.
  2. SchrittDas Oximeter wird in eine geerdete Steckdose gesteckt, falls es kein tragbares Gerät ist. Ist das Gerät mobil, sollte der Akku ausreichend geladen sein, bevor es in Betrieb genommen wird.
  3. SchrittVor der Benutzung de Pulsoximeter sollten die Hände gewaschen werden, da dies die Übertragung von Mikroorganismen und Körpersekreten reduziert.
  4. SchrittDie Sonde des Oximeter wird auf den Finger oder das Ohrläppchen gesetzt, und das Gerät eingeschalten. Eine angemessene Arterienpulsstärke ist notwendig, um präzise SpO2-Messungen zu bekommen.
  5. SchrittDie Sauerstoffsättigung und der Puls werden binnen weniger Sekunden auf dem beleuchteten Display angezeigt. Ein normaler Bereich liegt zwischen 95% bis 100%. Ist der Sauerstoffgehalt unter 85% gesunken, sollte ein Arzt konsultiert werden.
  6. SchrittFalls es die Funktion des Oximeter zulässt, können die Ergebnisse ausgedruckt werden oder auf einen Computer heruntergeladen werden.

Fragen und Antworten im Pulsoximeter Test

Kann ein Fingerpulsoximeter bei Neugeborenen angewendet werden?

Häufig leiden Neugeborene unter angeborenen Herzfehler und können nur schwer diagnostiziert werden. Bei der Geburt stellt sich der Kreislauf des Babys um und nur eine teure Echokardiografie macht Herzfehler sichtbar. Diese Methode ist bisher nicht in allen Krankenhäusern und Kliniken verfügbar. Hier kommt der Pulsoximeter als ergänzende Maßnahme bei der Untersuchung und beim Screening von Neugeborenen ins Spiel. Besonders Herzfehler, die sehr schwer zu diagnostizieren sind und die eine niedrige Sauerstoffsättigung anzeigen, können so innerhalb der ersten Woche nach der Geburt erkannt werden.
Der Pulsoximeter Test zeigte, dass immer mehr Geburtsstationen Fingerpulsoximeter erfolgreich einsetzen, da diese
Messung der Sauerstoffsättigung eine preiswerte Methode ist, die das Neugeborene nicht belastet. Somit kann die Frage ob Oximeter für Neugeborene geeignet sind, definitiv mit ja beantwortet werden.

Bieten Pulsoximeter für Kinder die gleiche Leistung wie Gerät für Erwachsene?

Ebenfalls hier ergab der Pulsoximeter Test eindeutige Ergebnisse. Ja, die Oximeter für Kinder leisten genau das gleiche wie Fingerpulsoximeter für Erwachsene. Es ist nur wichtig, dass bei der Messung die Öffnung für den Finger und die Messfläche enger und kürzer sind. Denn nur dann wird der kleine Kinderfinger fest umschlossen und der Messsensor liegt direkt über dem Fingernagel. So wird die Sauerstoffsättigung exakt errechnet.

Ist die Messung vom SpO2 Wert im Sport sinnvoll?

Auch dies wurde im Pulsoximeter Test überprüft und kann ebenfalls mit Ja beantwortet werden. Die mit dem Pulsoximeter gemessene Sauerstoffsättigung, bietet einen Wert, um effektiv trainieren zu können und den Überblick über die eigene Leistungsfähigkeit zu behalten. Vor allem bei Sportarten, in großer Höhe, wie beispielsweise Sportfliegen und Höhenbergsteigen wird gerne ein Fingerpulsoximeter verwendet, um den SpO2 Wert zu kontrollieren und einem lebensgefährlichen Mangel an Sauerstoff vorzubeugen.

Pulsoximeter Test-ist billig auch gut?

Wieder eine Frage, die mit Ja beantwortet werden kann. Im Pulsoximeter Test bekamen im Großen und Ganzen alle Oximeter, die getestet wurden, die Note gut bis sehr gut. Für den Pulsoximeter Test wurden verschiedene Marken ausgewählt, die sich alle im Design und im Funktionsumfang unterscheiden. Die Fingerpulsoximeter wurden aufgrund folgender Kriterien im Pulsoximeter Test bewertet:

  • Genauigkeit der SpO2 Messung, sowie der Pulsmessung
  • Preis und Leistung
  • Ausstattung und Funktion
  • Qualität und Haltbarkeit

Alle Pulsoximeter im Pulsoximeter Test funktionierten richtig und lieferten sehr genaue Messergebnisse,

Pulsoximeter der Test

Im Pulsoximeter Test 2015 waren alle Oximeter mit einem Display ausgestattet, welches die Daten grafisch als Wellen- oder Balkendiagramm darstellt. Es gibt zwei Anzeigemöglichkeiten, mit LED und OLED. Ein OLED-Display verschlingt zwar etwas mehr Energie, bietet dafür aber sattere und kontrastreichere Farben. Die LEDs hingegen versprechen eine lange Lebensdauer. Verglichen mit der Größe des gesamten Oximeter ist das Display meistens sehr groß. Dies hat den Vorteil, dass auch Menschen mit einer Sehbehinderung die Daten sowie die Batteriestandsanzeige ohne Schwierigkeiten gut ablesen können.
Im Pulsoximeter Test zeigte sich zudem, dass alle Fingerpulsoximeter Messgeräte für den privaten Gebrauch eine sehr exakte Messung liefern und bei richtiger Anwendung den professionellen Geräten in Krankenhäusern um nichts nachstehen. Bei fast allen Fingerpulsoximeter liegen die Standardabweichungen der Heimbedarf-Geräte bei Plus-MInus zwei Prozent bei der Sauerstoffsättigung und plus-minus zwei bpm bei der Pulsfrequenz. Einige Pulsoximeter im Pulsoximeter Test kristallisierten sich als mehr als nur ein gewöhnliches Messgerät für die Sauerstoffsättigung heraus. Das Zubehör gestaltet sich als Software, welche die Messdaten auf den Computer übertragen kann. Dies ist besonders bei der Dauermessung ein entscheidender Vorteil.

Fazit

Der Pulsoximeter Test zeigte, dass nahezu alle Pulsoximeter Geräte eine zuverlässige und exakte Messung liefern und einen wichtigen Beitrag zur Überwachung der Gesundheit liefern können Ein Kauf eines Fingerpulsoximeter lohnt sich in jedem Fall.